Marketing – Videoproduktion

Wie ist das mit dem Internetmarketing?

Marketing & Finance_01Online Marketing ersetzt nicht die physischen Marktplätze, es ergänzt sie! Jedoch ohne Aktivitäten im Online Marketing, werden stationäre Gewerbe auf Dauer nicht konkurrenzfähig bleiben.

Trotzdem ist das Internet noch mal eine vollständig eigene Welt. Es ist ein virtuelles Duplikat der realen Welt. Weil sich jedoch hier reale Menschen virtuell bewegen, gelten die gleichen Regeln zwischenmenschlicher Kommunikation, wie wir sie aus unserer gewohnten Offline-Welt kennen.

Die virtuelle Welt ohne Grenzen im Internet hat hierbei nur dazu beigetragen, dass auch Offline viele gesellschaftliche Hemmschwellen, Hürden und Berührungsängste abgebaut wurden. So verstärkt sich mittlerweile immer mehr der Trend, Online und Offline Welt miteinander zu verknüpfen.

Welche Bedeutung hat das Internet für Marketing?

Ihr Auftritt im Internet hat im Endeffekt den gleichen Stellenwert, wie Ihr Auftreten in der realen Welt. Das Internet ist wie ein Abbild der realen Welt. Wenn Sie im Internet Geschäfte machen wollen, brauchen Sie sich nur Online genauso bewegen, wie Sie das Offline machen.

Unterschätzen Sie den Stellenwert Ihrer Webseite?

Viele viele Freiberufler, Selbständige und Unternehmer verwechseln die eigene Webseite mit einer Visitenkarte oder mit einem Flyer, einem Prospekt für Ihren Laden, Ihr Büro, Ihre Praxis, Ihre Kanzlei.

Eine Webseite hat jedoch einen weitaus höheren Stellenwert.

Das Internet ist wie eine Parallelwelt mit einer großen Glasfront zur realen Welt. Hier sollte man sich noch einmal genauso präsentieren und benehmen, wie in der realen Welt.

Manche möchten im Internet lieber anonym bleiben  und verbergen ihr Angesicht sowie das Äußere ihrer Person. Damit verschenken sie jedoch enormes wirtschaftliches Potential. Das macht nur dann wirklich Sinn, wenn dieser Mensch mit einer entstellenden Behinderung klar kommen muss. In diesem Fall muss mit alternativen, vertrauensbildenden Maßnahmen Ausgleich geschaffen werden.

Ein öffentliches, unverhülltes Auftreten als Person schafft Vertrauen und öffnet auch im Internet viele Türen, die demjenigen, der sich verbirgt, verschlossen bleiben. Selbst für größere Unternehmen ist das so.

Denken Sie doch mal an Claus Hipp („Dafür stehe ich mit meinem Namen“), der mit einem mittelständischen Unternehmen, den ganz großen Nahrungsmittelkonzernen in Sachen Babykost gute Konkurrenz bietet.

Oder denken Sie an Steve Jobs, der Zeit Lebens mit seinem Auftreten jedem Apple Produkt, gigantischen Markterfolg zu verschaffen wusste.

Worldaroundus_11(c)Ihre Internetseite ist ein virtuelles Abbild Ihres Marktstandes, Ihres Ladens, Ihres Kaufhauses, Ihrer Werkstatt, Ihres Geschäftslokals, ein virtuelles Duplikat Ihres Büros, Ihrer Praxis bzw. Ihrer Kanzlei.

Wer Ihre Internetseite besucht, der kommt definitiv zu Ihnen persönlich. Er kommt sozusagen direkt zu Ihnen ins „Allerheiligste“.

Und genau nach dem, was er hier vorfindet, wie er hier empfangen wird, so wird er Sie selbst und auch die Qualität Ihrer Dienstleistungen und Ihres Angebots einschätzen und beurteilen.

Wie geht es Ihnen denn, wenn Sie zum ersten mal die Webseite eines Anbieters oder Dienstleisters besuchen? Haben Sie da nicht auch ein ähnliches Gefühl, als wenn Sie einen Laden, ein Geschäft, eine Kanzlei, ein Firmengebäude das erste mal besuchen?

Weniger ist oft mehr!

Das soll jetzt nicht bedeuten, dass es erforderlich wäre, sich eine sündhaft teure Internetseite mit allem möglichen Schnickschnack zuzulegen. In der realen Welt haben ja auch nicht alle Gewerbetreibenden und Unternehmen, Marmor- oder Glaspaläste.

Viel wichtiger als der äußere Schein, ist die Art und Weise, wie Sie im Internet auftreten und auf Ihre potentiellen Kunden zugehen. Da ist weniger oft mehr. Denken Sie nicht?

Es kommt nicht von ungefähr, dass manche Handelsketten sich zur Umsatzförderung für ihre Mitgliedsunternehmen, den Slogan auf die Fahnen geschrieben haben: Im Internet aussuchen, im stationären Handel abholen.

Im 6. Beitrag untersuchen wir, wie Sie Webseitenbesucher für sich einnehmen

Beiträge dieser Serie
  1. Online Marketing - trauen Sie sich!
  2. Online Marketing und die Marktschreier
  3. Straßenhändler
  4. Im Marketing wird überall geklopft und geklappert
  5. Wie ist das mit dem Internetmarketing?
  6. Empfangen Sie Ihre Webseitenbesucher gebührend
  7. Das Internet, ein gigantisches Marktpotential

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Artikel-Serie: Vom Marktschreier zum Online Marketing

Ein kleiner Streifzug durch die "Marketingwelten" vom Marktschreier bis zum Online Marketing
 
Beiträge dieser Serie
  1. Trauen Sie sich online!
  2. Marktschreier
  3. Straßenhändler
  4. Klopfen und Klappern
  5. Internetmarketing?
  6. Webseitenbesucher
  7. gigantisches Marktpotential